Specials

Orthodoxe Ostern in Georgien
(8 Tage)

Erleben Sie das orthodoxe Osterfest in einer georgischen Familie im Sonnenland Kachetien. Traditionen und Riten dieses wichtigsten religiösen Festes des georgisch-orthodoxen Christentums sind in ihrer bunten, volkstümlichen und ernsten Art ergreifend und interessant. Frühlingssonne, Gastfreundschaft und die reiche Szenerie der kachetischen Kulturlandschaft werden Ihren Aufenthalt zu einer kulturellen und menschlichen Bereicherung machen.

1. Tag: Ankunft in Tbilissi. Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Tbilissi (zwei Übernachtungen)
Wir fangen den Tag mit der Besichtigung der ehemaligen Hauptstadt Mzcheta (ca. 20 km von Tbilissi entfernt, UNESCO-Weltkulturerbe), das religiöse Zentrum des Landes an. Bei der Kathedrale Swetizchoweli (11. Jh.) und den Klöstern Dschwari (6.Jh.) und Samtawro (11. Jh.) führen wir Sie in die Geschichte des Christentums in Georgien ein. Am Nachmittag machen wir einen Rundgang durch die Altstadt von Tbilissi zu folgenden Zielen: die älteste Kirche der Stadt - Antschis’chati (6. Jh.) und die Sioni-Kathedrale, Karawanserei, Synagoge, Narikala-Stadtfestung, Bäderviertel, Metechi-Kirche (13. Jh.). Zum Schluß lernen wir Rustaweli-Avenue kennen, die wichtigste Flaniermaile unserer Hauptstadt.
3. Tag: Heute fahren wir mit Ihnen nach Telawi zu Ihrer Gastfamilie. Unterwegs sehen wir das malerische Städtchen Signagi und das sorgfältig gepflegte Nonnenkloster Bodbe mit der Grabstätte der hl. Nino.
Übernachtung in Telawi (vier Übernachtungen)
4. Tag: Karfreitag. Nach einem kleinen Spaziergang durch Telawi fahren wir zum Kloster Ikalto und wandern von da aus gemütlich zum verlassenen Kloster Alt Schuamta (5.-7. Jh). Der Weg verläuft z.T. im schönen Mischwald, vorbei an Kirchenruinen und Weinkellern und lädt zu einem Picknick ein. Am späten Nachmittag müssen wir wieder zu Hause sein: heute werden die Eier rot gefärbt, - ein Ritual, das noch vor dem Sonnenuntergang ausgeführt werden muss. Ihre Teilnahme ist willkommen, bloß essen darf man die Eier bis Sonntag auf keinen Fall.
5. Tag: Solange unsere Gastgeberin das Ostergebäck „Paska“ vorbereitet, schauen wir uns in Kachetien weiter um. Wir fahren zur Burganlage Gremi, der ehemaligen Hauptstadt Kachetiens und zum verträumten Kloster Nekressi. Dort erwartet uns nach einem ca. halbstündigen Aufstieg ein schönes Kirchenensamble mit der ältesten erhaltenen Kirche aus frühchristlicher Zeit (4. Jh.). Auf Wunsch fahren wir noch weiter nach Osten bis zur azerbaijanischen Grenze und machen eine kleine Wanderung im Lagodechi-Nationalpark, oder wir kehren heim und ruhen uns aus. Denn der Abend wird lang: wir erleben zusammen die Nachtlitanei des Ostergottesdienstes in der Alaverdi-Kathedrale. Anschließend darf man die ersten Ostereier dotzen.
6. Tag: Ostersonntag. Heute wird ausgeschlafen und im Familienkreis ausgiebig gefeiert. Lassen Sie Sich verwöhnen …
7. Tag: Ostermontag gilt in Georgien als Gedenktag für Verstorbene. Am Vormittag besuchen Sie mit den Gastgebern den Friedhof, um den Verstorbenen die frohe Botschaft der Auferstehung zu bringen und die roten Eier über die Gräber rollen zu lassen. Auf dem Weg zurück nach Tbilissi besichtigen Sie noch die einzigartige Zweikuppelkirche bei Gurjaani. Zum Abschluss laden wir Sie zum Abschiedsmahl in ein georgisches Restaurant in Tbilissi ein.
8. Tag: Der Vormittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Flughafentransfer. Abflug

Reisetermin: 22.04.2008 - 29.04.2008
Vorgesehene
Fluggesellschaft:
Georgian Airways (FRA - TBS - FRA)
Benötigte
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk für die Wanderungen, wetterfeste Kleidung
Teilnehmer: 4 bis 6 Personen. Größere bzw. kleinere Gruppen auf Anfrage
Leistungen: Übernachtungen:
-Tbilissi, **Hotel (3x)
-Telawi, Privatquartier (4x)
Alle Transfers im Lande
Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
Eintritte
Verpflegung: HP
Reisepreis: Auf Anfrage
Einzelzimmer-
zuschlag:

Auf Anfrage
Reisepreis-aufschlag für
***und ****Hotels:
Auf Anfrage

*Bemerkung:
Bei Flügen mit Germania, Lufthansa, Austrian Airlines, Turkish Airlines, British Airways etc. (jeweils Nachtflug) kann es ggfs. aufgrund des Flugplans zur Verlängerung bzw. Verkürzung des Programms um einen oder mehrere Tage kommen.
Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall zur Programm- und Preisgestaltung an. Wir sind Ihnen gerne behilflich.
Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten