Wander- und Erlebnisreisen

Wandern im Nationalpark Borjomi-Charagauli
(8 Tage)

Der mit deutscher Planung und Unterstützung entstandene Nationalpark Borjomi-Charagauli überrascht mit seiner klimatischen und geologischen Vielfalt, der reichen Flora und Fauna in wunderschöner Natur und einer Bergwelt bis zu ca. 3000m Höhe. Wandern Sie mit ausgebildeten Guides auf Bergpfaden mit herrlicher Aussicht von Hütte zu Hütte, lassen Sie die Stadt und ihren Komfort einfach einmal ein paar Tage hinter sich.

1. Tag: Flug. Ankunft in Tbilissi. Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Tbilissi.
2. Tag: Heute wollen wir Ihnen die gegenwärtige Hauptstadt Georgiens vorstellen. Bei unserem Rundgang durch die Altstadt von Tbilissi führen wir Sie zu den folgenden Zielen: die älteste Kirche der Stadt Antschis’chati (6. Jh.) und die Sioni-Kathedrale, Karawanserei, Synagoge, Narikala-Stadtfestung, Bäderviertel, Metechi-Kirche (13. Jh.). Am Nachmittag fahren Sie nach Südgeorgien.
Übernachtung in Bakuriani.
3. Tag: Die erste Wanderung beginnt im Dorf Azkuri an der Rangerhütte Azkuri und endet an der Amarati-Touristenhütte (1.900 m). Der Weg ist 16 km lang. Wegen vieler steiler Abschnitte ist die Wanderung anspruchsvoll.
Übernachtung in der Amarati-Touristenhütte.
4. Tag: 2. Wandertag: von der Amarati-Touristenhütte zur Sametskhvareo-Rangerhütte (2350 m) unterhalb des gleichnamigen Berges (2642 m, höchster Punkt des Parks). Die Route ist ca. 10 km lang mit einigen steilen Abschnitten.
Übernachtung in der Sametskhvareo-Rangerhütte.
5. Tag: 3. Wandertag: von Sametskhvareo-Rangerhütte zur Sakhvlari-Touristenhütte (1100 m.). Der Weg ist 18 km lang und mittelschwer. Ein Abstecher von der Sakhvlari-Touristenhütte in die Megruki-Schlucht (2,5 km) kann entweder an diesem oder am nächsten Tag unternommen werden.
Übernachtung in der Sakhvlari-Touristenhütte.
6. Tag: 4. Wandertag: Von Sakhvlari-Touristenhütte zur Marelissi-Ranger-Station. Die Wanderung ist 10 km lang. Einfach, da der Wanderweg am Fahrweg entlang verläuft. Die Nationalpark- Wanderung endet in Marelissi. Fahrt zurück nach Tbilissi.
Übernachtung in Tbilissi (zwei Übernachtungen)
7. Tag: Am Abschiedstag möchten wir Ihnen die beeindruckende Steppenlandschaft von Gareja präsentieren, eine Stätte zahlreicher Klöster seit dem 6. Jh. Unsere Ziele sind das Lavra-Kloster von Davit Gareja und das Höhlenkloster Udabno. Letzteres ist allerdings nur über einen recht steilen, teilweise schmalen Pfad zu erreichten (Aufstieg ca 40 min). Oben werden Sie durch eine wunderschöne Aussicht und einmalige Fresken der Höhlenkirchen belohnt. Zum Abschluß laden wir Sie zum Abschiedsmahl in ein traditionelles georgisches Restaurant in Tbilissi ein.
8. Tag: Der Vormittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen.
Rückflug

Reisezeit: Juni bis Mitte Oktober
Reisetermine: Auf Anfrage
Vorgesehene
Fluggesellschaft:

Georgian Airways (FRA - TBS - FRA)*
Benötigte
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk für Wanderungen; Schlafsack und Isomatte für Hüttenübernachtungen im Nationalpark, Mückenmittel, Taschenlampe, Wetterfeste Kleidung, Wanderrucksack
Teilnehmer: 4 bis 6 Personen
größere bzw. kleinere Gruppen auf Anfrage
Leistungen: Übernachtungen:
-Tbilissi, **Hotel (3x)
-Bakuriani, **Familienhotel (1x)
-Nationalpark, einfach ausgestattete Touristen- bzw. Rangerhütten (3x)
Alle Transfers im Lande
Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
lokaler Nationalpark-Guide
Eintritte
Geeignete Packpferde im Nationalpark
Verpflegung: HP außerhalb des Nationalparks (im Nationalpark VP)
Reisepreis: Auf Anfrage
Einzelzimmer-
zuschlag:

Auf Anfrage
Reisepreis-aufschlag für
***und ****Hotels:

Auf Anfrage

*Bemerkung:
Bei Flügen mit Germania, Lufthansa, Austrian Airlines, Turkish Airlines, KLM, British Airways etc. (jeweils Nachtflug) kann es ggfs. aufgrund des Flugplans zur Verlängerung bzw. Verkürzung des Programms um einen oder mehrere Tage kommen.
Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall zur Programm- und Preisgestaltung an. Wir sind Ihnen gerne behilflich.
Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten