Kultur- und Studienreisen

Weltkulturerbe Kaukasus
(15 Tage)

Die drei Südkaukasusländer Georgien, Armenien und Aserbaidschan laden Sie ein, ihre reiche und doch so unterschiedliche Kulturgeschichte kennen zu lernen. Etliche Kulturdenkmäler dieser Länder wurden bereits von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Auf dieser umfassenden Studienreise lernen Sie die wehrhafte Kultur der Hochkaukasus-Nation Georgien kennen; bekommen Sie einen Einblick in die uralten, frühchristlichen Traditionen des ersten christlichen Landes der Welt, Armenien; und erleben die orientalische Atmosphäre im islamischen Aserbaidschan. Die Gastfreundschaft der Kaukasier, faszinierende Landschaften und herzliche Menschen runden diese Reise ab.

1. Tag: Flug. Ankunft in Erewan. Transfer zum Hotel.
Übernachtung in Erewan (4x)
2. Tag: Stadtrundfahrt, Matenadaran, die UNESCO-Kirchen: Etschmiadsin, Hripsime, Swartnoz
3. Tag: Hellenistischer Tempel Garni, Kloster Geghard (UNESCO), historisches Museum.
4. Tag: Chor-Wirap zu Fuße von Ararat, nachmittags das Kloster Norawank (UNESCO).
5. Tag: Unterwegs über Alawerdi nach Georgien: Auffahrt zur Kathedrale in Odzun, anschließend die UNESCO-Klöster Hachpat und Sanahin.
Übernachtung in Tbilissi (2x)
6. Tag: Altstadtrundgang in Tbilissi. Am Nachmittag Mzcheta (UNESCO-Weltkulturerbe): Klöster Dschwari und Samtawro, Kathedrale Swetizchoweli.
7. Tag: Nach Kutaissi über Gori, antike Hühlenstadt Uplisziche, Kinzwissi (13. Jh)
Übernachtung in Kutaissi
8. Tag: Gelati und Bagrati (Beides UNESCO Weltkulturerbe). Rückfahrt über Ubissa nach Tbilissi.
Übernachtung in Tbilissi (2x)
9. Tag: Über die Georgische Heerstraße nach Ananuri und Kasbegi.
10. Tag: Nach Telawi über das Höhlenkloster Dawit Gareja und Signagi.
Übernachtung in Telawi
11. Tag: Alt-Schuamta (5.-7. Jh), Grenzübergang bei Lagodechi. Palast der Scheki-Chane.
Übernachtung in Scheki
12. Tag: Über Schemacha (Mausoleum und Observatorium) nach Baku.
Übernachtung in Baku (3x)
13. Tag: Stadtbesichtigung mit weiteren UNESCO-Denkmälern: Palast der Schirwanschah und Jungfrauenturm. Am späten Nachmittag ein Ausflug mit Motorboot zu den Bohrinseln.
14. Tag: Gobustan (Felszeichnungen, UNESCO), Tempel der Feueanbeter. Abschiedsabend.
15. Tag: Transfer zum Flughafen, Rückflug

Reisezeit: Mai bis Ende Oktober
Reisetermine: Auf Anfrage
Vorgesehene
Fluggesellschaften:
Lufthansa
(München – Erewan , Baku – München)
Austrian Airlines
(Wien – Erewan, Baku – Wien)
Benötigte
Ausrüstung:
Festes Schuhwerk für die Wanderungen in Dawit Gareja und Kasbegi
Teilnehmer: 4 bis 6 Personen, größere bzw. kleinere Gruppen auf Anfrage
Leistungen: Übernachtungen:
-Erewan, ***Hotel (4x)
-Tbilissi, ***Hotel (4x)
-Kutaissi, **Familienhotel (1x)
-Telawi, Privatquartier (1x)
-Scheki, ***Hotel (1x)
-Baku, ***Hotel (3x)
Alle Transfers im Lande
Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
Eintritte
Verpflegung: HP
Reisepreis: Auf Anfrage
Einzelzimmer-
zuschlag:

Auf Anfrage
Reisepreis-aufschlag für
***und ****Hotels:

Auf Anfrage

Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten